BLICK AUS DEM FENSTER

Sonntagsgedanken Wie gern schaue ich mit meinem Kind aus dem Fenster. Aus unserem Küchenfenster blicken wir in den Innenhof des Hauses. Für mich ein höchst ergreifender Blick nach draußen. Einen Moment lang wird es dabei ganz still, so still, als wären wir stille Teilhaber dieser blühenden Gartenlandschaft. So still, dass kaum ein Geräusch zu hören„BLICK AUS DEM FENSTER“ weiterlesen

JUBEL IM HALS

Sonntagsgedanken Jubilate 3. Mai 2020 Chorus: I Dunkelheit „Sie ist gerichtet“ – „Ist gerettet“. Blackout, Stille, Vorhang fällt. Ich sauge die Luft ein und ich spüre den Sessel unter mir, wie meine Beine aufliegen. Ich sinke in das rote Polster, einen Moment Stille, einen Moment Dunkelheit, einen Moment lang. Kürzer, bruchstückhaft, kürzer als ein Wimpernschlag„JUBEL IM HALS“ weiterlesen

Sonntagsgedanken 26. April 2020

Schafswolle Was ist denn das? Ein Wolkenmännchen im Gras – mit langem Hals, die Arme vor dem Bauch verschränkt, mit kurzen Beinen, den Rucksack auf Schulterhöhe im Gras abgelegt? Natürlich nicht. Obwohl es ja was hätte, so ein Stück Wolke zum Anfassen im Gras … Es ist auch keine Watte, nein, es ist fester, fettiger„Sonntagsgedanken 26. April 2020“ weiterlesen

Tages- oder Wochengebet?

Liebe Mutleser*innen, ein Monat lang ist der Mutblog online, einen Monat lang fast jeden Morgen ein neues Morgengebet. Ich denke darüber nach, ob vielleicht ein Wochengebet passender ist? Jeden Sonntagabend/Montagmorgen erscheint ein Gebet für die Woche. Diese Woche probiere ich das gleich mal aus. Ich freu mich auf eure*Ihre Rückmeldungen in den Kommentaren. Natürlich lade„Tages- oder Wochengebet?“ weiterlesen

NEUE HAUT

SONNTAGSGEDANKEN 19. APRIL 2020 I Unterwegs im Leben Gehe ich durch die Stadt, habe ich ein mulmiges Gefühl. Ich fürchte mich vor den Blicken derer, die den Mundschutz tragen: Vorwurfsvoll? Angstvoll? Bin ich der Infektor, bin ich der, der mit Viren, Tröpfchen, Schmierinfektionen spielt?  Gehe ich durch die Stadt, bin ich zuweilen amüsiert. Blauer Latex„NEUE HAUT“ weiterlesen